2 Punkte am grünen Tisch

Zu einem überraschenden Punktgewinn kam es vergangene Woche abseits des Hallenbodens.

Das Spiel gegen den SK Keplinger-Traun 2 ist bei den Urfahraner Handballfreunden noch als katastrophale Leistung in Erinnerung. Der klare und auch verdiente Punktgewinn der Trauner klang bei vielen Spielern noch lange im Kopf nach, hatte man sich doch gegen diesen Gegner mehr Chancen ausgerechnet.

Umso erschreckender für die Trauner, dass sie die zwei Punkte nun doch an den ASKÖ HC Urfahr übergeben müssen, da die Heimmannschaft einen Spieler eingesetzt hat, welcher für die erste Mannschaft des Trauner Vereins gemeldet ist und somit bei Traun 2 nicht spielberechtigt ist. Das strikte Reglement schreibt als Folge einen 0:12 Sieg für Urfahr vor.

Nach dem Erfolg gegen Vöcklabruck ist dies der zweite Punktgewinn der Nordlinzer, welcher die Mannschaft ins Mittelfeld der Tabelle befördert.

In den nächsten Spielen wollen die Spieler die Punkte allerdings wieder mit spielerischem Geschick gewinnen, da sich Punkte auf dem Paket besser anfühlen als am grünen Tisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.