Starker Kampf gegen die Neue Heimat

Mit der Neue Heimat 1 wartete am Montag, 15.09.2014, ein unangenehmer, schneller Gegner auf die Recken des HC Urfahr. Nach dem eher enttäuschenden Turnierverlauf wollten die Urfahraner besser in die Saison starten und gleich zu Beginn Selbstvertrauen sammeln.

Gegen die konterstarke Heimmannschaft  wussten sich die Handballer aus Urfahr vorerst wenig zu wehren. Erst nach guten 15 Minuten wirkten die Gäste wacher und konnten gegenhalten. Die offensive Deckung der Linzer konnte des Öfteren mit spielerischen Mitteln überbrückt werden.

Auch ein neuer alter Bekannter, Thomas Übermasser, Rückkehrer der Sportunion Edelweiß, konnte in dieser Phase auf sich aufmerksam machen. Zur Pause konnten sich die Urfahraner auf einen Stand von 15:12 zurück kämpfen. Allerdings hätte, mit einer besseren Chancenauswertung (zum Teil freie Fehlwürfe vor dem gegnerischen Torwart), eine bessere Ausgangslage für die zweiter Halbzeit geschafft werden können.

Die zweite Halbzeit startete weiter heiß umkämpft. Sowohl die Linzer als auch die Gäste aus Urfahr schenkten sich keinen Zentimeter. In dieser Phase schafften es die Gäste aus Urfahr gar sich bis auf einen Zähler an die Gastgeber heran zu kämpfen. Leider kam der, für Kenner des urfahranischen Handballs, typische Einbruch von guten 10 Minuten. Diese Schwächephase wusste die Neue Heimat nur zu gut zu Ihren eigenem Gunsten zu nutzen und setzte sich bis auf sechs Tore von Urfahr ab. Hier ist es der Mannschaft hoch anzurechnen, dass dennoch weiter gefightet wurde und die Spieler nicht aufsteckten. Die Überraschung wollte allerding auch in der Schlussphase nicht gelingen und so verließ die Heimmannschaft, letztendlich verdient, als Sieger den Platz. (Endstand 30:24)

Für die Urfahraner heißt es nun volle Konzentration im Training, denn auf die gezeigte Leistung kann durchaus aufgebaut werden. Sollte es der Mannschaft gelingen, die mittlerweile chronische Krankheit abzustellen, dass die Konzentration nicht über 60 Minuten gehalten werden kann, ist am zu Hause gegen den AHC Wels sicher ein gutes Resultat möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.