Heimspiel gegen Traun 2

Mit Traun 2 kam ein direkter Konkurrent in der Tabelle beim ersten Heimspiel 2015 zu Besuch in die Harbachhalle des Askö HC Urfahr. Aufgrund der brisanten Vorgeschichte (siehe  Spielankündigung)  versprach dieses Spiel interessant zu werden und die Urfahraner wollten unbedingt ihren Tabellenplatz gegen die Trauner verteidigen.

Von Beginn an entwickelt sich ein hart umkämpftes Spiel. Urfahr erzielt den ersten Treffer und behält in weiterer Folge trotz einiger Eigenfehler die Führung. Die Trauner hingegen lassen nie locker, scheitern allerdings in der Anfangsphase oft an den starken Reflexen von Fabian Wagner im Tor der Urfahraner. Bis zur Pause können sich die Gastgeber durch eine geschlossene, gute Mannschaftsleistung sukzessive absetzen. Zur Pause steht es 17:13 für die Hausherren.

Die zweite Halbzeit geht in der gleichen Tonart weiter. Besonders stark spielt in dieser Phase vor allem Jasko Nukic auf und hält durch insgesamt sechs Toren aus dem Rückraum und ebenso vielen sicher verwandelte Sieben-Meter-Würfen die Trauner stets auf Abstand. Dennoch lassen sich die Trauner nie mehr als zwei bis drei Tore abschütteln.
5 Minuten vor Ende – Auszeit der Heimmannschaft: Nicht nervös werden, weiter Spielen und nicht unter Druck setzen lassen. Einfacher gesagt als getan! Drei Minuten vor Ende steht es plötzlich 29:28 und die Gäste haben einen Siebenmeter.

Dramatik pur!

Der zwischenzeitlich nicht mehr so auffällige Urfahraner Goali macht sich bereit den Wurf vom Bärenstarken Gregor Bokesch (insg. 15 Tore in der Partie) zu entgegnen.

Pfiff – Wurf – Parade – Jubel auf Seite der Heimmannschaft.

Im Gegenzug verwandelt Alen Lipovic aus ungewohnter Flügelposition sicher, +2 für Urfahr. Daraufhin entschäft Fabian Wagner einen weiteren Wurf frei aus sechs Meter. Die Urfahraner treffen im nächsten Angriff: Drei Tore Führung. Die Zeit reicht nicht mehr für eine Aufholjagd der Gäste. Somit gewinnt der Askö HC Urfahr 31:28 und steht in der Tabelle weiterhin vor den Traunern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.