Wenn Favoriten stolpern …

Sonntag 19:00 Uhr, wer fährt da schon gerne nach Wels? Das Urfahraner Kollektiv vielleicht, zumindest nach dem letzten Spieltag, könnte man vermuten.
Zum Spiel: Beide Mannschaften starteten motiviert, es entwickelte sich eine schnelle und abwechslungsreiche Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die Führung wechselte von den Urfahranern zu den Welsern und wieder zurück. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Zur Pause stand es 14:16. Nach Wiederanpfiff erfolgte der erwartete Ansturm der Welser. Binnen 7 Minuten lagen die Messestädter mit zwei Toren in Führung, konnten sich jedoch nicht entscheidend absetzen. In der 48. Minute konnten die Urfahraner ausgleichen und dann noch zwei Tore drauflegen. Wels kam nochmal auf ein Tor Unterschied heran. Statt jedoch nachzulegen öffneten die Welser eine zusätzliche Auseinandersetzung. Sie haderten mit dem Spielverlauf, verzweifelten am Urfahraner Tormann und waren mit den Pfiffen der Schiris uneins. Zweimal zwei Minuten waren die Folge. Obwohl die Urfahraner verabsäumten, sich in dieser Phase abzusetzen, konnten die Welser das Spiel nicht mehr drehen. Anstatt mit Toren agierten sie mit Unsportlichkeiten und holten sich zwei weitere Strafen ab. Die Urfahraner spielten routiniert und ließen die Welser in den letzten zwei Minuten nicht mehr zum Torerfolg kommen. Abpfiff. Endstand 27:28.
Die Urfahraner mussten zweimal auf die Anzeigetafel schauen bevor der Jubel losbrach.
Resumee: Trotz einem Minimalkader mit einer kurzen Ersatzbank (man kanns auch über die Luft der Senioren spielen) konnte das Urfahraner Kollektiv aufgrund konsequenter Deckungsarbeit und überlegt vorgetragenem Angriffsspiel den Sieg einfahren. Hervorzuheben, wie schon die ganze Saison, die Torhüterleistungen.
Für die Welser wird’s jetzt richtig schwierig, den ob der geholten Verstärkungen angepeilten Meistertitel zu holen. Soll man den Traunern schon gratulieren?
Nächstes Spiel am Freitag den 23., zu Hause gegen Traun. Schaun wir mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.